Samstag, 5. Mai 2012

PUDER

Diesen Post widme ich meiner Sammlung an Puder:



BOURJOIS ÉCLAT mineral PRESSED POWDER 01 rosé clair:


Leider kann ich zu diesem Puder noch nichts sagen, ich habe es zwar ein paar Mal verwendet (nachdem ich es für nur 3€ beim BIPA-Ausverkauf gekauft habe), doch da ich bis vor kurzem ein anderes Puder verwendet habe und dieses auch zu Ende verwenden wollte, habe ich dieses in Reserve behalten.


BOURJOIS flower perfection:


Dieses Transparentpuder habe ich auch für 3€ im Ausverkauf gekauft, doch bisher habe ich es nur einmal, wirklich nur einmal verwendet! Es ist die gleiche Geschichte wie bei den Primern, ich schaffe es einfach nicht so ein Produkt in meine Schminkroutine einzubauen.
PS: Es hat sich nicht gelohnt ein durchsichtiges Puder zu swatchen, da wenn es erst auf der Haut verteilt ist, man nichts mehr davon sieht.


essence fix & matte translucent loose powder:


Dieses lose Puder von essence ist irgendwie anders als das von BOURJOIS. Von der Konsistenz her ist das BOURJOIS Puder weicher, doch dieses von essence ist leichter. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich dieses Puder in allen Fältchen im Gesicht absetzt und alle trockenen Stellen der Haut unterstreicht und irgendwie noch mehr austrocknet.
Daher kann ich nur sagen, es ist nichts für mich!! Doch ich habe einen alternativen Verwendungszweck dafür gefunden, als Trockenshampoo. Wenn meine Haare schon leicht fettig aussehen, ich aber keine Zeit habe sie in diesem Moment zu waschen, verteile ich dieses lose Puder mit einem harten Pinsel auf den Haaren und voilà die Haare sehen nicht mehr fettig aus.
PS: Hier gilt für das Swatchen genau das Gleiche wie bei dem BOURJOIS flower perfection Puder.


e.l.f. Complexion Perfection:


Das e.l.f. Complexion Perfection soll den Concealer ersetzen und dabei gleichzeitig die Funktion eines mattierenden Puders einnehmen. Die einzelnen Farben sind pigmentiert, doch wenn man die Farben mischt entsteht ein weißes Puder, welches auf der Haut transparent ist.
Bisher konnte ich nicht feststellen, dass es meinen Teint irgendwie verbessert oder verschlechtert, daher kann ich euch nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist (falls ich mir dazu doch noch eine Meinung bilde, werdet ihr die ersten sein, die davon erfahren).


e.l.f. Translucent Matifying Powder (translucent):

Dieses e.l.f. Translucent Matifying Puder ist genau wie jedes andere Puder, doch genau aus demselben Grund wie bei dem BOURJOIS ÉCLAT Mineralpuder hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit es oft genug zu verwenden um euch mehr dazu sagen zu können, doch da ich jetzt ein Puder zu Tode verwendet habe, kann ich endlich anfangen auch dieses Puder zu benutzen.


Falls ihr noch etwas zu irgendeinem Puder wissen wollt dann kommentiert.

Kommentare:

  1. Ich hab mir bisher auch kein transparentes Puder gekauft, weil mein Eindruck bei Swatches bei mir auch war, dass es die Haut austrocknet und trockene Stellen nur noch mehr betont.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist es wirklich so, aber Gott sei Dank habe ich mir die Transparentpuder im Sale gekauft und somit nicht so viel Geld für einen Fehlkauf aus dem Fenster geschmissen.

      Löschen