Freitag, 8. Juni 2012

DIY: GLITTER TOPPER

Vor kurzem kam mir die Idee, dass ich mit dem Nail Art Glitter, welcher bei mir nur nutzlos herumliegt, doch einen Glitter Topper machen könnte.
Leider wusste ich nur nicht wie und ob es überhaupt funktioniert.
Daher machte ich mich bei Google und Youtube auf die Suche nach einer Anleitung und ich bin fündig geworden (hier klicken! für die Video-Anleitung die ich gefunden habe, ist aber auf Englisch).
So dachte ich mir, ich könnte das doch auch mal versuchen und es klappte. Deshalb schreibe ich euch hier eine Anleitung wie ihr das ganz leicht nachmachen könnt.

Was ihr braucht:

  • leeres Nagellackfläschchen
  • durchsichtigen Nagellack
    • Ihr könnt euch das leere Nagellackfläschchen auch sparen, indem ihr nur einen durchsichtigen Nagellack verwendet und dort den Glitter reinschüttet. Jedoch darf das Fläschchen nicht ganz voll sein, es sollte ca. zu einem Viertel leer sein.
  • rostfreie Eisenkügelchen
    • Wo ihr die Kügelchen herbekommt? Diese Mischkugeln könnt ihr bestimmt irgendwo bestellen. Ich musste dies nicht machen, da mein Vater mir diese Kügelchen beschaffen hat (er hat ein Radlager kaputt gemacht und da sind normalerweise solche Kügelchen drin.)
  • Glitter
    • Ihr könnt Nail Art Glitter (sieht am Besten aus wenn ihr Glitter mit verschiedengroßen Partikeln habt und diese zusammenmischt) verwenden oder ihr nehmt Bastelglitter, geht auch.
  • Trichter
    • Den Trichter könnt ihr mit Papier selber machen!
  • Papier Unterlage
    • Diese Unterlage faltet ihr in der Mitte und füllt euren Lack mit dem Glitter über dieser Unterlage, so könnt ihr den Glitter, der den Weg ins Fläschchen nicht findet, ganz leicht nachfüllen und nichts wird verschwendet.

Anleitung:





  •  Im ersten Schritt braucht ihr ein leeres Nagellackfläschchen. Reinigt dieses vorher mit Nagellackentferner, falls noch Reste eines farbigen Lackes drin sind (Ich habe einen fast leeren durchsichtigen Nagellack gehabt, den ich für diesen DIY Post hergenommen habe, jedoch war da zu wenig Lack drin, daher musste ich noch eine Flasche kaufen (siehe zweites Foto).)








  • Nun braucht ihr einen durchsichtigen Nagellack.

      








    • Jetzt füllt ihr euer leeres Fläschchen mit dem durchsichtigen Nagellack. Ihr könnt auch nur den durchsichten Lack nehmen, dann braucht ihr kein leeres Fläschchen. Jedoch darf weder der selber aufgefüllte Lack, noch der bereits gefüllte Nagellack ganz voll sein. Das Fläschchen darf nur ca. 60 - 70% voll sein, da ihr für den Glitter noch Platz braucht (später könnt ihr dann noch mehr Lack hinzufügen). 





    • Jetzt braucht ihr die Mischkugeln. Diese sind dazu da, zu verhindern, dass der Glitter verklumpt und sie dienen dazu, den Lack mit dem Glitter zu vermischen. Hier auf dem Foto sind zwei verschiedene Größen an Kugeln und zwar 2 mm und 6 mm Durchmesser (hängt davon ab welche Kügelchen in das Fläschchen passen).









    • Wenn ihr die Metallkugeln habt, dann schmeißt gleich eine oder zwei in das Fläschchen mit dem durchsichtigen Nagellack. (Ich habe gleich 2 Kugeln reingetan, da genau 2 Platz hatten.)






    • So, jetzt bastelt euch einfach einen Trichter aus Papier! Passt jedoch auf, dass die Öffnung des Trichters zu der in eurem Fläschchen passt.




     


    • Nun ist es endlich an der Zeit den Glitzer herzunehmen. Ich habe diesen Bastelglitzer (gekauft bei NanuNana für 0,75€) verwendet, weil ich bereits 2 andere Glitzer die ich schon hatte in Glitter Topper verwandelt habe und so musste ich neuen Glitzer kaufen gehen um euch dieses DIY zu posten.






    • Jetzt füllt ihr euren Glitzer vorsichtig durch den Trichter in euer Nagellackfläschchen. Füllt so viel hinein wie ihr wollt (mehr Glitzer = mehr Deckkraft).
     WARNUNG: Schüttelt den Nagellack zwischendurch nicht. Das soll heißen, ihr dürft nicht zuerst einen Teil des Glitzers hineinfüllen, den Nagellack schütteln und dann noch mehr Glitzer nachschütten. Das lässt die Partikel miteinander verkleben und das Ergebnis ist ein verklumpter Glitter Topper den ihr vollständig in den Müll befördern könnt. Ist mir nämlich passiert: Ich hatte einen wunderschönen grünen Glitzer und schüttete ihn nichts ahnend in mein Fläschchen und dann schüttelte ich den Lack, damit noch mehr Glitzer reinpassen konnte (weil sich das Fläschchen so mit Glitzer gefüllt hat und weiterer Glitzer keinen Platz mehr hatte, da sich Lack und Glitzer nicht von selbst vermischen) schüttelte ich das Fläschchen und füllte noch mehr Glitzer nach! Macht das nicht, lasst im Vorhinein mehr Platz im Fläschchen indem ihr einfach weniger Lack hineingebt, weil ihr im Nachhinein immer Lack dazugeben könnt.



    •  Wenn ihr den Glitzer dann reingeschüttet habt, verschließt den Lack vorsichtig (ohne viel zu verschütten) und schüttelt das Gemisch ca. 3-5 Minuten lang. Das Ergebnis sah bei mir dann so aus:


    Die Swatches will ich euch auch nicht vorenthalten:



    Natürlich zeige ich die beiden anderen Glitter Topper die ich "hergestellt" habe auch noch (der eine, der mir nicht gelungen ist, wanderte bei mir schon in die Tonne):









    In diesem Glitter Topper befinden sich zwei verschiedene Glitzer und zwar ein ganz feiner Nail Art Glitter und noch etwas gröbere Glitzerplättchen:











    In diesem Glitter Topper befindet sich ein schöner lilafarbener holografischer Nail Art Glitter:




    Na, erkennt ihr die Fläschchen wieder? Wer von euch den Post zum letzten Kosmetikmord gelesen hat wird sich vielleicht erinnern, dass diese beiden Fläschchen erst im Mai leer geworden sind und schon haben sie sich als nützlich erwiesen.


    Ich hoffe, dass euch dieses Do-It-Yourself gefällt und ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.


    PS: Die Glitzer-Partikel werden sich mit der Zeit am Boden absetzen, dann müsst ihr euren Lack einfach sehr gut schütteln, bis sich der Lack mit dem Glitzer wieder mischt (die Kügelchen helfen dabei).

    Kommentare:

    1. Tolle Idee . Muss ich auch mal ausprobieren.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke.

        Viel Spaß beim Ausprobieren :)

        Löschen
    2. Huhu

      Da sind ja auch tolle Glittertopper bei rumgekommen ;) Ich finde die Idee auch toll, Sachen anderweitig zu verwerten, so das sie nicht weggeworfen werden müssen...oder einfach nie benutzt werden!

      Der Bunte gefällt mir besonders gut!

      Liebe Grüße

      AntwortenLöschen